Mein Profil


Roger Ederer

Die Gestalt hinter der Gestaltung

Die retinaergreifende Perspektive, der richtige Moment und das unverwechselbare Bild haben mich immer schon gefesselt. Da war die Ausbildung zum Fotografen nur logisch. Aber auch die Neuen Medien faszinierten mich mit ihren vielfältigen Möglichkeiten, und deshalb absolvierte ich eine Fortbildung zum DTP-Multimediadesigner. Erfahrungen sammelte ich als freier Mitarbeiter in verschiedenen Werbeagenturen und Grafikbüros. Von 2000 bis 2004 war ich in einer Druckerei zuständig für Gestaltung und DTP-Reinzeichnung (Druckvorstufe). Neben der Arbeit im Printbereich beschäftigte ich mich hauptsächlich mit dem Digitaldruck und verantwortete die Gestaltung und Herausgabe einer zweimonatlichen Broschüre.

Als ich 2005 mein Einzelunternehmen gründete, fand ich die Kombination zwischen Fotografie und Grafik besonders reizvoll, weil ich dadurch fast den kompletten Bedarf meiner Kunden abdecken kann.

Vom Wert der Dinge

Der englische Sozialreformer John Ruskin (1819-1900) spricht mir mit seinem „Gesetz der Wirtschaft“ aus dem Herzen:

„Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgendjemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.

Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld. Das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.“

Copyright by Roger Ederer